Die geglückte Verfassung

Veranstaltungen

Vizepräsident des Bayerischen Landtags Peter Paul Gantzer spricht

Neumarkt (Oberpfalz). Das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland vom 23. Mai 1949 ist bis heute die Basis unseres gesellschaftlichen und politischen Lebens. Im Parlamentarischen Rat formulierten 65 Männer und Frauen die demokratische Antwort auf die Unmenschlichkeit des Nationalsozialismus: „Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.“ (Art. 1) und „Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus“ (Art. 20).

Die Wertordnung des Grundgesetzes wurzelt im Christentum, in der Aufklärung und im Humanismus. Eingang fanden Wertvorstellungen der katholischen Soziallehre, der protestantischen Sozialethik, des Liberalismus und der Arbeiterbewegung. Sie finden Ausdruck in der Freiheit als Glaubens- und Gewissensfreiheit, der Gerechtigkeit in Gestalt des Rechtsstaatsprinzips und der Solidarität in Gestalt des Sozialstaatsprinzips.

Das Grundgesetz wird in der öffentlichen Diskussion als „Glücksfall“ und „Erfolgsgeschichte“ gewürdigt, da es die Voraussetzungen für eine gelungene demokratische Entwicklung in Deutschland schuf.

Die „Väter und Mütter des Grundgesetzes“ griffen die republikanischen, demokratischen, parlamentarischen und sozialstaatlichen Leitideen der am 11. August 1919 von Reichspräsident Friedrich Ebert unterzeichneten Weimarer Verfassung auf.

Sie stellten das Grundgesetz aber auf eine stabile politische Basis und verliehen Grundrechten und Grundpflichten eine stärkere Geltungskraft und Verbindlichkeit.

Globalisierung, europäische Integration, zunehmendes politisches Desinteresse und Wirtschaftskrise sind neue Bewährungsproben für die beste Verfassung, die Deutschland je gehabt hat. Diese Herausforderungen sind aber auch Chance zur Rückbesinnung auf die Werteordnung des Grundgesetzes.

Nicht zuletzt ist es eine gemeinsame Aufgabe der Demokraten, die Grundwerte und Grundrechte aller in Deutschland lebenden Menschen gegen Angriffe - gleich aus welcher Richtung - aktiv zu verteidigen und sie zu leben.

Nach einer Begrüßung durch Harald Zintl (Leiter des Regionalbüros Regensburg) spricht der Vizepräsident des Bayerischen Landtags, Prof. Dr. Peter Paul Gantzer zum Thema „Die geglückte Verfassung – 60 Jahre Grundgesetz und 60 Jahre Bundesrepublik Deutschland“.

Die Friedrich-Ebert-Stiftung lädt herzlich zur Veranstaltung am Mittwoch, 09.09.2009 um 19:00 Uhr im Museum für historische Maybach-Fahrzeuge in Neumarkt in der Oberpfalz (Holzgartenstraße 8, 92318 Neumarkt) ein.

Anmeldungen: 0941 795613 oder regensburg @ fes . de

 
 

WebsoziCMS 3.8.9 - 137595 -